„ ... und genoss den Fahrtwind. Der stemmte gegen mich, zauste das Haar, bauschte den Mantel, trieb mir Tränen in die Augen: Ich besiegte ihn immer. So eroberte ich binnen kurzem eine mir umständehalber bis dahin vorenthalten gebliebene Lustbarkeit des Lebens.“
Irmtraud Morgner

 

Unter dem Motto: Wissenstransfer zwischen Frauen* verschiedener Generationen zeigte das Kino Lichtspiel in Bern am 20. November 2016: SOTTOSOPRA

Bern für den Film schreibt: „Sottosopra von Gabriele Schärer vermag auch nach 15 Jahren noch zu begeistern, inspirieren und motivieren - wie heute im vollen Lichtspiel / Kinemathek Bern.“

 

Sottosopra –
die schönste Revolution des 20. Jahrhunderts

Ein Jahrtausend ist zu Ende – zu Ende ist auch das Patriarchat. Diesem Gedanken geben wir in Sottosopra Raum. Entdecken die Frauen ihre Freiheit, stellen sie die bisher geltende symbolische Ordnung der Männerherrschaft in Frage.

Mit: Marga Bührig, Christiane Brunner, Heidi Ensner und Luisa Muraro. Musik von Irène Schweizer

 

 

Idee, Buch, Regie Gabriele Schärer
Bildgestaltung Claus Deubel BVK, Christine Munz
Ton Ingrid Städeli
Montage Maya Schmid
Musik Irène Schweizer
Schauspielerin Ruth Schwegler
Produzentin Theres Scherer
Produktion Carac Film AG
Verleih Frenetic Films AG

 

Dokumentarfilm, 92 Min.

Schweiz, 2001

Sprachen:
Deutsch, Französisch,
Italienisch

Untertitel:
Deutsch, Französisch
Englisch

Format:
35 mm 1:1, 66 / 24fps

Vertrieb der DVD: